Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_display has a deprecated constructor in require_once() (line 3171 of /www/htdocs/w0080a9b/mg-neu/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_many_to_one_helper has a deprecated constructor in require_once() (line 127 of /www/htdocs/w0080a9b/mg-neu/sites/all/modules/ctools/ctools.module).

Neubau HBN

Neubau HBN

Neubau eines Einfamilienwohnhauses

In einem Neubaugebiet in Aalen entstand für eine junge Familie mit einem Kind ein schlichtes und modernes Einfamilienwohnhaus mit unterkellerter Garage.

Bei diesem Bauplatz gab es die Besonderheit, dass sich das Grundstück am Hang
mit „unverbaubarem“ Blick nach Norden und Westen erstreckt.

Das Haus auf dem 513,00 m² Grundstück wurde somit nicht nach Süden, sondern nach Nord- Westen und Osten zum Garten hinter dem Haus, und zur untergehenden Abendsonne hin ausgerichtet. Was zwar unüblich ist, aber dennoch seinen ganz eigenen Reiz hat!

So kann die Bauherrschaft nach einem langen Arbeitstag den Blick vom offenen Koch- Ess- und Wohnbereich aus ins Grüne und zur untergehenden Abendsonne
genießen.

Die Erschließung und der Zugang zum Haus und der Garage erfolgt dadurch über den Eingang im Erdgeschoss von der Strasse im Süden her.

Direkt neben dem Eingangsflur befindet sich das Gäste WC und angrenzend dazu eine breite gut begehbare offene Stahl- Holz- Podesttreppe, welche ins DG führt, und durch ein großes Dachfenster viel Tageslicht auf die Treppe dringen lässt.

Im Süd- Westen des Erdgeschosses ist die Küche mit Eckfenster und die Speis mit Schiebetüre angeordnet, an welche sich direkt der Essbereich mit direktem Zugang zum Garten hin anschließt.

Ein wenig versetzt zum Essbereich befindet sich der offene und freundliche  Wohnbereich, mit einer großzügigen Festverglasung und Schiebtüre und ebenfalls mit direktem Zugang zum Garten hin. Ein schöner Kaminofen und eine von oben belichtete Galerie mit elektrisch steuerbarem Dachfenster runden das Wohlbefinden in diesem Raum ab.

Durch das Versetzten des offenen Ess- und Wohnbereichs entstand ein überdachter Freisitz im Nord- Westen des Erdgeschosses, welcher zum Verweilen einlädt,
und vor Einblicken geschützt ist..

Direkt neben dem Eingang und der Garderobe befindet sich der Hauswirtschaftraum mit Zugang zur Garage und zum Eingangsflur. Über eine Treppe in der Garage gelangt man in den Keller darunter, dort wurde die Pelletsheizung mit Pelletssilo, die Technik und ein Stauraum untergebracht.

Im Dachgeschoss des Hauses sind ein Kinderzimmer, ein Arbeitszimmer, ein Elterschlafzimmer sowie ein gemeinsames Bad untergebracht.

Der zentral gelegene Flur im DG sorgt mit seinen beiden gegenüberliegenden el. Dachfenstern für viel Tageslicht, und der weiß lasierte sichtbare Dachstuhl kommt dadurch voll zur Geltung.
Über den hellen Luftraum der Galerie öffnet sich das Wohnzimmer im EG somit auch nach oben zum sichtbaren Dachstuhl hin .

Das Arbeitszimmer im DG kann bei  späterem Zuwachs auch als zweites Kinderzimmer genutzt werden.

Besonderes Augenmerk des Entwurfes war es, möglichst viele Durch- und Ausblicke aus allen Räumen ins Freie zu schaffen

Besonderheiten am Bau:
• KfW- Förderung | KfW- Effizienzhaus 70
• Intelligente Planung ohne Keller, lediglich die Garage ist unterkellert
• Gründung des Hauses auf Bodenplatte
• Satteldach mit wenig Dachvorsprung und nach Vorgabe des Bebauungsplans
• Fertigung des Hauses in Holzrahmenbauweise mit Niedrigenergiestandard
• Einbau einer modernen offenen Podesttreppe als Stahl-Holztreppe vom EG ins DG
• Kunststoff-Alufenster mit Dreifachisolierverglasung und innenliegenden Jalousien
• Einbau einer effektiven Pelletsheizung kombiniert mit Solaranlage auf dem Dach
• Fußbodenheizung im Erdgeschoss und Dachgeschoss
• Zusätzliche Heizung des Koch- Ess- und Wohnbereichs über einen Kaminofen
• Einbau einer Regenwasser- Retentions- Zisterne zur Toilettenspülung
• Ausführung und Umsetzung eines weiß lasierten sichtbaren Dachstuhls im DG